Antequera – Villanueva de Algaidas (25km, 500 hm)

Antequera ist eine beschauliche Kleinstadt und eigentlich nicht sehr gross. Trotzdem wanderten wir über eine Stunde, bis der Autobahnzubringer über – und die Eisenbahnbrücke unterquert waren und wir dem Zivilisationslärm entrinnen konnten. Wir bogen in eine schwach befahrene, schnurgerade Nebenstrasse und hofften, dass der Camino bald in einen Feldweg mündet, da stundenlanges Asphalt- gehen sehr ermüdend ist. Leider erfüllte sich unsere Hoffnung erst nach ca. 12 Kilometern… Trotzdem genossen wir die wärmende Sonne, philosophierten über dieses und jenes und erfreuten uns an der überraschend abwechslungsreichen Szenerie.

Gegen Abend, kurz nach dem letzten Rast in einer riesigen Olivenbaumplantage, wurden wir völlig überraschend von 3 Bullterrier- ähnlichen Hunden angefallen. Die Viecher umkreisten uns so schnell, bellten wie wild und fletschten, wir konnten uns nur noch mit Mühe mit Steinen bewaffnen und drohten mit gezielten Würfen, da näherte sich nach ein paar Minuten schreiend ein Paar und rief uns zu, dass wir nichts werfen sollen. Das Paar bekam die Hunde nur mit Mühe in den Griff, respektive an die Leinen. Der Adrenalinspiegel war am Anschlag und ich schrie ein paar spanische Flüche in Richtung des Paares, bevor wir uns entfernten.

Ein Gedanke zu „Antequera – Villanueva de Algaidas (25km, 500 hm)“

  1. Meine Güte! Das fängt ja beschaulich an….
    Ich hoffe ja sehr, dass Ihr das Übelste somit hinter Euch- und ab sofort nur noch Wohlgesonnene Erdenbürger vor Euch habt!!!
    Herzlich
    B

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s