Castres – Dourgne (22 km; 349 hm↑294hm↓)

Der Wind scheint für uns ein permanenter Begleiter zu bleiben. Der Autan, wie dieser Südwind hier heisst, weht heute den ganzen Tag schon mit ca. 80-100 km/h über die fetten Kuhweiden und macht uns ganz kirre.

Etwas ausserhalb Dourgne liegt die Benediktinerabtei En-Calcat, in welcher wir heute übernachten. Wir nutzten die Gelegenheit und diskutierten über eine Stunde mit dem sympathischen Br. Colombin, der recht offen über sein strenges und schweigsames (während dem Essen z.B. wird nicht geredet), Leben hier erzählte. Nun, ich bin ehrlich gesagt sehr froh, ohne irgend ein Gelübde zu brechen, morgen nach dem Frühstück einfach gehen zu können.

Br. Colombin, Martin und Marcel:

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s