Saludos desde Mérida !

Endlich ging es los ! Die Anreise nach Mérida hat gut geklappt. Um 15 Uhr sind wir via Flug nach Madrid und Zug ab Madrid, in dieser schönen Kleinstadt angekommen. Alles war wie ausgestorben. Erst jetzt kam uns in den Sinn, dass die Spanier ja diese geniale Angewohnheit, sprich Kultur, mit der Siesta haben. 😎 Zwei Bier und zwei Salate später, haben sich dann die Gassen wieder mit einheimischen jungen, kinderwagenstossenden Familien gefüllt und die Läden waren wieder geöffnet. Zeit, um uns mit Proviant für morgen, der ersten Mini-Etappe, einzudecken. Dazu gehört Wasser, Früchte, Brot, Schafkäse und 200g des dunklen Pata negra Schinkens, den ich über alles liebe. Anschliessend hatten wir Audienz bei Gallus Julius Cäsar im grossen römischen Amphitheater. (Ha-ha)
Wir übernachten im **Hotel Cervantes für 40€ beide. Nichts besonderes, aber ist sauber, ruhig und mit WLAN. 

Andere Pilger, Wanderer oder Touristen haben wir bisher noch keine angetroffen. 
Morgen Vormittag möchte ich noch das römische Museum, welches mir empfohlen wurde, besuchen. 
Die morgige Halbtages- Etappe über 16km nach Aljucén ist ideal zum Starten und ich freue mich auf die Natur und Ruhe. Es ist erstaunlich grün und blüht in allen Farben. Ich will mir erst mal die Zeit nehmen, um vom Alltag herunterzufahren und den Körper an das Gehen gewöhnen. Das sollte unsere Etappenplanung mindestens die nächsten drei Tage zulassen.
Ach ja, hier noch der südspanische Wetterbericht für die nächsten Tage, falls es Dich interessiert 😂😂: sonnig bei 18 – 22 Grad.

Hasta luego y buen camino !
  

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s